Haltungen. Taten. Steckenpferde.

Drei Dinge braucht das Land

Als Jurist und bekennender Demokrat stehe ich für Gewaltenteilung, Rechtsstaatlichkeit und direkte Demokratie.
Die AfD setzt sich als einzige Partei für Volksabstimmungen nach Schweizer

Vorbild ein. Das Volk muss Politiker wieder kontrollieren und Rechenschaft
fordern dürfen. Wahlen sind hierfür nicht ausreichend. Alle Staatsgewalt geht
vom Volk aus. Die Repräsentanten sind dessen Diener und nicht seine Herren.


Hierzu fordern wir ferner:


Unsere Verfassung, unsere Werte werden immer weniger beachtet. 2016 stellte
der ehemalige Verfassungsrichter Udo di Fabio fest, dass die Bundesregierung ihr Verfassungspflichten massiv verletze, indem Sie Deutschlands Grenzen nicht sichert.

Den Zustand des schwindenden Rechts erkennen auch andere:
“Noch nie war in der rechtstaatlichen Ordnung der Bundesrepublik
die Kluft zwischen Recht und Wirklichkeit so tief wie derzeit.“
(Jürgen Papier ehem. Präsident des Bundesverfassungsgerichts 2017).



nach oben